Ohne Ehrenamt läuft (fast) nichts in Köln …

 Um das zu begreifen, bedarf es eigentlich keines Kölner Ehrenamtstages. Und doch beeindruckt es ist es immer wieder aufs Neue, wenn aus diesem Anlass einmal im Jahr auf dem Alter Markt und Heumarkt mehr als 400 Vereine, Gesellschaften und Organisationen für kurze Zeit gleichsam „Flagge zeigen“ und Einblicke in ihr vielfältiges ehrenamtliches Engagement im sozialen, sportlichen oder auch kulturellen Leben der Stadt gewähren.

Am 2.9.2018 war auch der Förderverein Römergrab Weiden wieder dabei. Er teilte sich einen Stand mit den Freunden des LVR-MiQua – Jüdisches Museum im Archäologischne Quartier Köln. Augenfällige Rollups und großformatige Photos der Grabkammer zogen die Aufmerk-samkeit auf sich. So fanden zahlreiche an Archäologie und stadtkölnischer Geschichte Interessierte in das Zelt. Manche waren auch nur neugierig, dann aber von dem Vorhaben des Fördervereins, die römische Grabkammer in Weiden der Öffentlichkeit wieder dauerhaft zugänglich zu machen, derart begeistert, dass sie gleich ihre Mitgliedschaft erklärten und ihm eine Spende zukommen ließen. Insgesamt war es eine gute Werbung für das Projekt und ein in vielerlei Hinsicht lohnender Tag.