Stand 182 – Der Förderverein Römergrab Weiden e.V. erstmals öffentlich …

Am 3. September 2017 beteiligte sich der Förderverein Römergrab Weiden wie an die 200 andere Vereine, Gesellschaften und Initiativen auch am Kölner Ehrenamtstag. Damit ging er erstmals nach seiner Gründung an die Öffentlichkeit. Den zeltartigen Stand auf dem Heumarkt – dank der Unterstützung des Landschaftsverbandes Rheinland recht professionell gestaltet – teilte er sich mit den Freunden der Miqua (LVR-Jüdisches Museum im Quartier Köln). Plakative Rollups, großformatige Photos, informative Flyer und Broschüren lockten ein überaus interessiertes und diskussionsfreudiges Publikum an. Es kam zu einem regen Meinungs- und Gedankenaustausch. Auch der Himmel gab den ganzen Tag über sein Bestes. Sonnenschein pur.

Die meisten Besucher hatten zwar schon einmal etwas von der Weidener Grabkammer gehört, sie aber noch nie besichtigt. Dass eine derartige Kostbarkeit aus der Römerzeit – einzigartig und in Stadtnähe dazu – im Grunde so lange unzugänglich war, stieß immer wieder auf Unverständnis. Umso mehr begrüßte man das Vorhaben des Fördervereins, die Grabanlage nunmehr zu einem attraktiven Lern- und Erlebnisort umzugestalten und auf Dauer wieder für die Öffentlichkeit erlebbar zu machen. Viele versprachen, ihm dabei zu helfen. Hoffen wir, dass den Worten dann auch Taten folgen …