Mitglieder des Fördervereins am Stand auf der Kölner Schildergasse in der „Woche des Ehrenamtes“ (Foto | H.G. Horn | Wesseling)

Kölner „Ehrenamtstag“ – das hieß in früheren Jahren: unzählige Stände dicht gedrängt auf dem Alter- und dem Heumarkt, an denen sich die Vielfalt ehrenamtlicher Betätigung in der Stadt präsentierte, ein attraktives Bühnenprogramm, ein großes, interessiertes Publikum, gute Laune, anregende Gespräche und lebhafter Austausch. Von alledem hatte der Ehrenamtstag 2021, im neuen Format einer „Woche des Ehrenamtes“, leider nichts. Es war sicherlich nicht nur Corona geschuldet, dass diesmal die wenigen, auf die Innenstadt verstreuten „Jahrmarktsbuden“ kaum wahrgenommen wurden, die Passanten zumeist einen großen Bogen um sie herum machten, vielen die Furcht anzumerken war, möglicherweise für irgendwelche Zeitschriften-Abos oder Unterschriftenaktionen gewonnen werden zu sollen. Am 6.8.2021 hat  auch der Förderverein Römergrab Weiden einen ganzen Tag lang auf der Schildergasse für das Weidener Römergrab zu interessieren und zu werben versucht. Fazit: Ein Riesenaufwand, der sich aber im Grunde – so bitter es klingt – nicht gelohnt hat. Ein „Ehrenamtstag“ muss eben anders sein …   

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen