Foto | B. Hengstermann

Die KVB-Haltestelle „Weiden Schulstraße“ ist Geschichte. Seit dem Fahrplanwechsel 2019/2020 heißt sie „Weiden Römergrab“. Am Abend des 14. Dezember 2019 traf sich vor Ort eine vielköpfige illustre Gesellschaft, um bei recht kühler Witterung die neuen Schilder feierlich zu enthüllen. Allen voran die Bezirksbürgermeisterin Lindenthal Helga Blömer-Frerker, die KVB-Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks und der Vorsitzende des Fördervereins Römergrab Weiden e.V. Prof. Dr. Heinz Günter Horn. Nun ist die bedeutendste römische Grabkammer nördlich der Alpen auch im Streckennetz der KVB fest verortet, ab sofort heißt es auf der Aachener Straße in Weiden: Nächster Halt „Weiden Römergrab“. Weder zu überhören, noch zu übersehen.

Foto | G. Schmitz | Köln

Foto | B. Hengstermann

Mit der Umbenennung erhält Köln erkennbar eine weitere, diesmal ost-west-gerichtete „Kulturachse“ vom neuen Standort des Römisch-Germanischen Museums im Belgischen Haus unweit des Neumarks über den Rudolfplatz mit dem mittelalterlichen Hahnentor und den geschichtsträchtigen Melaten-Friedhof bis hin zur römischen Grabkammer nahe der Stadtgrenze. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu „Highlights“ stadtkölnischer Geschichte. Zugleich verfestigt sich die kulturelle Aufwertung des Kölner Westens auch im Stadtbild.

Foto | St. Horn | Köln

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen