Symbolische Schlüsselübergabe

Am 29. März 2017 übergaben der Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW, Michael Groschek, und die Kölner Regierungspräsidentin, Gisela Walsken, in einer kleinen Feierstunde vor Ort dem Vorsitzenden des Fördervereins Römergrab Weiden e. V., Professor Dr. Heinz Günter Horn, symbolisch den Schlüssel zur Weidener Grabkammer. Dabei begrüßten beide insbesondere das bürgerschaftliche Engagement, die Tatkraft und den Optimismus der Akteure. Sie sagten dem Förderverein bei dem Bemühen, die Grabanlage insgesamt zu einem außergewöhnlichen Lern- und Erlebnisort umzugestalten und sie auch für eine breite Öffentlichkeit dauerhaft erlebbar zu halten, weiterhin die finanzielle Unterstützung des Landes zu. Minister Groschek: „Die Grabkammer ist nicht nur ein einzigartiges, außerordentlich bedeutsames Geschichtszeugnis, sondern auch ein für Köln, das Rheinland und Nordrhein-Westfalen überaus wichtiger, Identität stiftender Ort, den es unter allen Umständen zu erhalten, zu pflegen und zu vermitteln gilt.“

 

Bilder der Pressekonferenz